Presse | Deutsches Institut für Humor®

Presse
Allgemein

« zurück

HNA: Humor ist trainierbar

„Selten wurde so viel gelacht“, bilanzierte Nadin Buschhaus vom Sprecherhaus, Veranstalter der Reihe „Zentrum Wissen“, nach dem Vortrag von Eva Ullmann. Die Referentin näherte sich auf äußerst amüsante und kurzweilige Weise dem Thema Humor.

Ein Rückblick auf den Vortrag finden Sie hier:

HNA_Nachbericht Ullmann_30.05.2019

Quelle: HNA 30. Mai 2019 – ein Bericht von PEER BERGHOLTER (Fotos) – www.hna.de


Zahnärztliche Mitteilungen: Stellenausschreibung mit Humor

Kaum war Ihre neue ZFA eingearbeitet und alles schien gut zu laufen – zack! – hat sie schon wieder gekündigt und hinterlässt eine „schmerzhafte Lücke“. Und Sie suchen – mal wieder – händeringend Ersatz. Da bedarf es fantasievoller Alternativen, um einen Ausweg beziehungsweise qualifiziertes und motiviertes Personal zu finden.

Den gesamten Artikel von Katrin Hansmeier und Dr. Kareen Seidler finden Sie hier.


Wirtschaftsinformatik & Management: Humor als Instrument im Führungsalltag

Wenn Sie als Chef einen Witz machen, gibt es zwei Möglichkeiten, warum Mitarbeiter lachen: Entweder weil der Witz wirklich witzig war. Oder weil er eben vom Chef war. Sie sollten als Führungskraft das eine vom anderen gut unterscheiden können. Es lohnt sich auch als Wirtschaftsinformatiker, dieses wirkungsvolle Instrument der Kommunikation genauer zu betrachten. Humor kann Spannungen lösen, Aufmerksamkeit steigern und die Stimmung positiv beeinflussen. Diese und andere Vorteile der Ressource Humor sind fürs Management durchaus relevant und interessant. Wir gehen in diesem Artikel auf die Suche nach kundenkompatiblem Humor, der Wirtschaftsinformatikern trotzdem Spaß macht, und bieten ein paar praktische Tipps.

Den vollständigen Artikel von Eva Ullmann können Sie hier herunterladen.