Medizin | Deutsches Institut für Humor®

Presse
Medizin

« zurück

der niedergelassene arzt: Humor als Grenzgänger

Was eine Grenzsituation ist, definiert jeder selbst. Ein Massenanfall von Verletzten, der Verlust einer geliebten Person oder eine schwere Diagnose kann eine Grenzsituation sein. Der Duden definiert sie als: „ungewöhnliche Situation, in der nicht die üblichen Mittel [und] Maßnahmen zu ihrer Bewältigung Anwendung finden können.“ Ist damit auch der Humor gemeint? Mehr erfahren Sie im Beitrag von Dr. Christoph Krause und Dr. Kareen Seidler.

> Humor als Grenzgänger


der niedergelassene arzt: Humorvoll in den Feierabend

In der dritten Folge unserer Serie “Arzt mit Humor” in der Zeitschrift “der niedergelassene arzt” geht es um den Feierabend (der leider manchmal keiner ist). Wie können Sie Ihre Batterien aufladen und Schlagfertigkeit vorprogrammieren? Eva Ullmann und Dr. Kareen Seidler beschäftigen sich mit der Humorpflege nach Dienstschluss.

> der niedergelassene arzt: Humorvoll in den Feierabend


der niedergelassene arzt: Humor und Wissenschaft

Noch gibt es keine S1-Leitlinie für die humorvolle Therapie. Wer sollte die auch schreiben und welche Fachgesellschaft verantworten? Dabei würde uns manchmal schon eine S3-Leitlinie für den menschlichen Umgang in Krankenhaus und Arztpraxis reichen. Vielleicht würden wir dann nicht so schnell vergessen, dass es für den Patienten der erste Patient-Arzt-Kontakt ist und unser Verhalten dann nicht mehr wirkt wie nach dem achtzehnten Arzt-Patienten-Gespräch.

Dr. Christoph Krause und Dr. Kareen Seidler haben den zweiten Beitrag 2017 in der “Arzt und Humor”-Serie für den niedergelassenen Arzt geschrieben.

> der niedergelassene arzt: Humor und Wissenschaft