Medizin | Deutsches Institut für Humor®

Presse
Medizin

« zurück

Saarländisches Ärzteblatt: Humor auf Rezept – Die Dosis macht den Erfolg!

Insbesondere im beruflichen Umfeld, beispielsweise bei der Morgenbesprechung oder im Arzt-Patienten-Gespräch, erwarten manche Menschen vielleicht keinen Humor. Aber auch dort ist er zu finden bzw. kann ganz bewusst eingesetzt werden. Wie das geht, beschreiben Eva Ullmann und Dr. Kareen Seidler in diesem Artikel.

 

> 1704 Saarländisches Ärzteblatt


der niedergelassene arzt: Liebevoll eingesetzt, ist Humor eine Ressource im Familienalltag

„Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen.“ sagte schon Sokrates.
Es scheint, als wäre der Ärger in der Familie früher oder später vorprogrammiert. Warum also nicht von vornherein humorvolle Wege suchen, um mit Missverständnissen, unfairen Vorwürfen und Ähnlichem umzugehen?

In diesem Artikel zeigen Ihnen Katrin Hansmeier und Dr. Kareen Seidler, wie das funktioniert.

> der niedergelassene arzt Arzt und Humor 5


der niedergelassene arzt: Humor als Grenzgänger

Was eine Grenzsituation ist, definiert jeder selbst. Ein Massenanfall von Verletzten, der Verlust einer geliebten Person oder eine schwere Diagnose kann eine Grenzsituation sein. Der Duden definiert sie als: „ungewöhnliche Situation, in der nicht die üblichen Mittel [und] Maßnahmen zu ihrer Bewältigung Anwendung finden können.“ Ist damit auch der Humor gemeint? Mehr erfahren Sie im Beitrag von Dr. Christoph Krause und Dr. Kareen Seidler.

> Humor als Grenzgänger