Presse | Deutsches Institut für Humor®

Presse
Allgemein

« zurück

karriere.de : Mit Humor die Coronakrise überstehen

„‚Grundsätzlich darf Humor alles‘, sagt Eva Ullmann. Doch in einer angespannten Lage wie zu Zeiten des Coronavirus sei der soziale Humor eher hilfreich. ‚Das löst Menschen aus der Angst und Panik.‘“ Den gesamten Beitrag finden Sie hier.


LVZ: “Momente der Sorglosigkeit sind ganz wichtig”

Eva Ullmann rät in der Leipziger Volkszeitung, sich jeden Morgen erst einmal etwas Humorvolles zu Gemüte zu führen, bevor man die Nachrichten liest. Im Interview erklärt sie, wie man seinen Humor auch in der Coronakrise nicht dauerhaft verliert.

> LVZ, 17. April 2020, Interview mit Eva Ullmann

 


shz: „Die meisten Witze werden erst kommen“

Dr. Tabea Scheel sprach mit der shz über Humor in Zeiten von Corona, über Humor als Ventil, unterschiedliche Humorformen und ihren Corona-Lieblingswitz. (Quelle: Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag)

> shz 02. April 2020 – Interview mit Tabea Scheel