Humorbücher | Deutsches Institut für Humor®

Humorbücher

Hier finden Sie Rezensionen und Buchempfehlungen von Büchern, die uns am Herzen liegen. Manche beschäftigen sich inhaltlich mit Humor – auch vom wissenschaftlichen Standpunkt aus, bei anderen liegt die humorvolle und ungewöhnliche Darbietungsform im Vordergrund.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und Stöbern!


Humor im Business: Gewinnen mit Witz und Esprit

von Albrecht Kresse und Eva Ullmann

 

Das wichtigste Fachbuch zum Thema Humor ist natürlich unser eigenes …

Dieses Professionelle 1×1 zeigt, dass es mehr als gute

Gründe gibt, sich ernsthaft mit dem Thema Humor zu beschäftigen und die eigene Humorfähigkeit zu reflektieren. Ob im Umgang mit Kollegen und Kunden, beim Führen von Mitarbeitern oder bei der Entwicklung der eigenen Karrierechancen – Humor kann ein liebevoller Beschleuniger von Vertrauensbildung und ein guter Verhandlungspartner sein.

Albrecht Kresse ist Trainer und Coach und arbeitet als Gründer und Geschäftsführer der edutrainment company GmbH daran, Lernen und Trainieren mit Unterhaltung und Spaß zu verbinden.

Eva Ullmann ist Trainerin, Moderatorin und Humoristin sowie Gründerin und Leiterin des Deutschen Instituts für Humor in Leipzig.

weiterlesen

Humour Resources: Schräges und Skurriles aus der Welt der Personalabteilungen Österreich / Deutschland / Schweiz

herausgegeben von Julia Hauska und Klaus Niedl

 

Dieses Buch bietet unterhaltsame und wunderliche Anekdoten aus der Welt der Human Resources.

Alles wirklich so passiert und selbst erlebt.

 

> Rezension - Humour Resources

weiterlesen

Smile or Die: Wie die Ideologie des Positiven Denkens die Welt verdummt

von Barbara Ehrenreich

 

Hier ist endlich ein Buch für alle, die die Schnauze voll haben von ständigem Lächeln und konstantem Optimismus!

In ihrem Buch mit dem provokativen Titel Smile or Die (Lächle oder Stirb), hinterfragt Barbara Ehrenreich das Konzept des Positiven Denkens und seine Auswirkungen auf die US-amerikanische Gesellschaft. Sie beschreibt das Los von Krebspatienten, die praktisch dazu gezwungen werden, im Angesicht ihrer Krankheit fröhlich und gelassen zu bleiben, und prangert das florierende Geschäft von Motivationstrainern und -büchern an, sowohl in der Wirtschaft als auch in Kirchgemeinden. Schließlich knöpft sie sich die relativ neue Disziplin der Positiven Psychologie vor. Smile or Die hat ein klares Kampfziel, dabei geht manchmal die Objektivität verloren.

 

Rezension Smile or Die

weiterlesen